Österreichs-Adler gewinnen mit Mentaltraining!

Vor zehn Jahren hat Sven Hannawald als bisher einziger Ski-Springer alle Springen der Vierschanzentournee gewonnen. Das ist lange her und das Mentaltraining war zu dieser Zeit noch in den Kinderschuhen. Heute sprechen die Österreicher über Mentaltraining, wie andere übers Geschirrspülen konnte man in den letzten Tagen in der Presse lesen. Es bleibt abzuwarten, bis die Österreicher mit ihrem Mentalcoach den Erfolg Hannawalds einstellen können. Hannawald war ein Teenager-Idol und ist danach im wahrsten Sinne des Wortes ganz tief abgestürzt. Es gab Meldungen von Burnout und Magersucht. Inzwischen hat sich der immer feminin wirkende Sportler wieder ins Leben zurückgemeldet und ist heute im Fernsehen als Experte für den Sport der Superadler unterwegs.

Selbsthypnose mit dem Satz: “Ich mach’ mein Zeug!”

Sven Hannawald hat den für ihn mental wichtigen Satz seinerzeit ausgesprochen, der zeigte, dass er sich auf sich selbst und auf seine Leistung konzentriert hat. Es hat etwas von Suggestion und Selbsthypnose, wenn man an die Zeit zurückdenkt. Es waren nicht nur das Material und die Bedingungen, sondern auch eine mentale Leistung, die Hannawald auf allen vier Schanzen ganz oben auf das Treppchen gebracht haben. Vor zwanzig Jahren bekam der Sieger der Vierschanzentournee einen Präsentkorb, Hannawald konnte bereits 50.000 Schweizer Franken einstecken und heute wird der Sieger mit 1 Million Schweizer Franken belohnt. So haben sich die Zeiten geändert. Ob das Förderlich für den Sport ist, kann man nicht sagen, aber für den Aufbau von mentaler Stärke müsste das viele Geld auf die Adler wie ein Aufwind wirken.
Foto: Siebbi

Mit einem Klick gehts weiter:
Entspannungsübungen als Download!
Gehaltsrechner – Steuerrechner – Versicherungsrechner


ipad 2Gewinnspiel



discoTEL


 

 
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Spam Protection by WP-SpamFree